Intergenerative und integrative Projekte - Kategorie D

Foto: Anna Lumo für Inklusive Medienbildung e.V.

„ganz schön anders“ – Für Inklusion. Gegen Ausgrenzung.

Inklusiver Kurzfilmwettbewerb mit Workshops für Schüler*innen aus Förder- und Regelschulen in Niedersachsen

Projektbeschreibung: In Filmworkshops begegnen sich Schülerinnen und Schüler mit und ohne Förderbedarf und werden inspiriert, sich filmisch auszudrücken. Medienpädagoginnen und -pädagogen sowie Kunstschaffende mit und ohne Behinderung leiten sie an. Das Projekt ist weit mehr als ein Wettbewerb: Die Kinder wirken selbst vor und hinter der Kamera, singen ins Mikrophon und sprechen vor 500 Menschen, bringen ihre Themen ein. Sie erfahren kreativen medialen Ausdruck, Selbstwirksamkeit und erzielen Aufmerksamkeit. Die gemeinsamen Erlebnisse und Aktionen bauen Vorurteile und Berührungsängste ab. Das Projekt ist sowohl handlungs- als auch ergebnisorientiert, verbindet Förderschulen mit weiterführenden Schulen und als herausragendes Modell inklusiver Medienarbeit ausgezeichnet.

Ziel: Inklusion

Zielgruppe: Multiplikatorinnen und Multiplikatoren, Jugendliche

Institution: Blickwechsel e.V., Göttingen, in Kooperation mit Königsworth Medienbüro

Preisträger 2016

Medienkompetenz, Medienbildung, Medienpädagogik, Dieter Baacke Preis, GMK